Fahrzeugabsturz "Aualm"

#22 - 19.07.2020

Mit der Einsatzmeldung „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - PKW abgestürzt, 2 Personen eingeklemmt“ wurde die Feuerwehr Großarl und zusätzlich die Feuerwehr St. Johann/Pg. mit dem zweiten hydraulischen Rettungsgerät auf die „Aualm“ alarmiert. Ein Pickup stürzte auf 1750 Metern Seehöhe ca. 250 Meter über steiles Gelände in den dort befindlichen Graben ab. Bei Eintreffen der ersten Kräfte befanden sich zwei schwer verletzte Personen oberhalb des Fahrzeuges im Gebüsch. Gemeinsam mit dem zeitgleich eintreffenden Notarzt Dr. Toferer und dem First Responder des Roten Kreuzes wurde sofort mit der Versorgung der Verletzten begonnen. Die ebenfalls alarmierte Bergrettung Großarl errichtete inzwischen eine Seilsicherung. Mittels Universaltrage und Korbtrage wurden die Verletzten mit vereinten Kräften zum oberhalb befindlichen Güterweg gerettet.
Zur Bergung des PKW musste der stark verwachsenene Graben vom Gebüsch freigeschnitten werden. Mittels Kran St. Johann erfolgte schließlich die aufwendige Bergung.

Im Einsatz:
- Feuerwehr Großarl mit 5 Fahrzeugen und 36 Mann
- Feuerwehr St. Johann mit 3 Fahrzeugen und 8 Mann
- Bergrettung Großarl mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann
- Rotes Kreuz mit 10 Mann
- Polizei

Daten

Einsatznummer: 22/2020

Einsatzbeginn: 04:46 Uhr

Einsatzende: 10:00 Uhr

Fahrzeuge: KDTFA, RLFA, TLFA, LFA, MTFA

Einsatzleiter: HBI Josef Prommegger

Mannschaftsstärke: 36